Strom-Header

Überlandwerk Rhön

Lernen Sie uns kennen

Netzstörung in Mellrichstadt, Bereich Hellgasse

(vom 21.02.2019)

Bedingt durch einen Kabelschaden kam es am gestrigen Nachmittag in der Mellrichstädter Innenstadt zu einem Stromausfall. Der Bereich Hellgasse, Teile der Hauptstraße und der Bauerngasse waren von diesem Ausfall betroffen. Nach ca. 15 Minuten waren alle Kunden wieder versorgt.

Durch die Aufmerksamkeit der gegenüber unserer Trafostation MET 34 „Hellgasse“ in Mellrichstadt wohnenden Nachbarin konnte ein größerer Schaden an unseren Netzanlagen vermieden werden. Die Dame rief in unserer Bezirksstelle „Streutal“ in Ostheim an und teilte mit, dass in Mellrichstadt in der Hellgasse laute und ungewöhnliche Geräusche aus einem „Stromkasten“ zu vernehmen wären.

Ungefähr zum selben Zeitpunkt, um 16:13 Uhr, wurde durch unser Netzleitsystem ein Erdschluss detektiert. Daraufhin wurden sofort Mitarbeiter zum angegebenen Ort gesandt. Unser Monteur hörte schon vor dem Stationsgebäude die Geräusche, die ein Lichtbogen verursachte. Nach vorsichtigem Erkunden der Lage erkannte er, dass ein 20-kV-Kabelendverschluss (Mittelspannung mit 20.000 Volt) defekt war und ein Lichtbogen brannte. Durch sofortige Abschaltung der hoch- und niederspannungsseitigen Verbindungen wurde der Fehlerort spannungsfrei geschaltet. Der Aufgrund des Lichtbogens entstandene Kabelbrand konnte mit Hilfe eines Feuerlöschers gelöscht werden.

Die Abschaltung führte zu einem Stromausfall im innerstädtischen Bereich von Mellrichstadt. Durch die Umschaltung der Stromkreise auf benachbarte Stationen konnte die Versorgung schnell wieder aufgebaut werden. Die letzte Zuschaltung von Kunden war nach ca. 15 min abgeschlossen. Die Reparaturarbeiten erfolgen im Laufe des 21.02.19. Von der Wiederinbetriebnahme der Station werden die Kunden nichts merken.

Das Überlandwerk bedankte sich bei der Kundin für die schnelle Information und das umsichtige Handeln mit einem Blumenstrauß.

zurück