Strom-Header

Immer bestens beraten

Bei uns stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt

Elektromobilität

Die Zukunftstechnologie der Elektromobilität wird seitens des Überlandwerks seit Jahren begleitet und aktiv mit gestaltet. So engagiert sich das Überlandwerk schon seit der Gründung im Verein M-E-NES, dem Förderverein für Elektromobilität in der Modellstadt Elektromobilität Bad Neustadt. Damit bleibt die Elektromibilität nicht nur auf die Modellstadt beschränkt, sondern wird in den ganzen Landkreis getragen.

Überlandwerk Rhön - Ihr Installateur für Wallboxen

Als Elektroinstallationsunternehmen installieren wir selbstverständlich auch Wallboxen in Ihrem privaten Wohngebäude oder Ihrem Gewerbebetrieb.

Unser Angebot: der Stromat - die etwas andere Wallbox!


Sprechen Sie uns an, wenn Sie den Kauf eines E-Autos planen und dafür die Lademöglichkeit in Ihrem Haus schaffen möchten. Gerne beraten wir Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot.

Zum Beispiel

- der Stromat mit 11 kW: unser Preis nur 799,00 €, zzgl. Installationskosten.

- der Stromat mit 22 kW: unser Preis nur 899,00 €, zzgl. Installationskosten.
  (dieser kann auf 11 kW gedrosselt und dann auch durch die KfW gefördert werden)


Sichern Sie sich 900,00 € KfW-Förderung und dazu zusätzlich 150,00 € Bonus,
wenn Sie unser Stromkunde sind!

Hier erhalten Sie den Flyer zum Stromaten mit weiteren Informationen.

Aufgrund der Vielzahl der Anfragen senden Sie uns dafür bitte eine Mail mit Ihren Kontaktdaten und möglichst den baulichen Voraussetzungen in Ihrem Haus (gut ist auch ein Foto der Zählerverteilung).

Ihre Angebotsfanfrage senden Sie an: emobil@uew-rhoen.de


Unsere Mitarbeiter werden sich dann schnellstmöglich bei Ihnen melden.

 

KfW-Förderung für Wallboxen in Wohngebäuden

Die KfW fördert seit dem 24.11.2020 den Einbau von Wallboxen im privaten Bereich.

Mit dem "Zuschuss Lade­stationen für Elektro­autos – Wohn­gebäude" fördert die KfW Lade­stationen an Stell­plätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden  gehören und nur privat zu­gänglich sind.

Zu den geförderten Kosten gehören:
- Der Kaufpreis einer neuen Lade­station (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung  und intelligenter Steuerung 
- Die Kosten für Einbau und An­schluss der Lade­station, inklusive aller Installations­arbeiten

Hier finden Sie alle Informationen und Bedingungen für die Förderung auf der Internetseite der KfW.

Die Antragstellung erfolgt über das Zuschussportal der KfW.
Zuschuss beantragen: Sie beantragen Ihren Zuschuss vor Beginn Ihres Vorhabens im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/440-zuschussportal). Als Beginn eines Vorhabens gilt die verbindliche Bestellung der Ladestation beziehungsweise der Abschluss des Lieferungs- und Leistungsvertrags.

Ladeeinrichtungen sind sogenannte meldepflichtige Elektroinstallationsanlagen.
Das Formular zum Anmelden einer Ladesäule an das Stromnetz des Überlandwerks finden Sie hier.

Schnell-Ladesäule des Überlandwerks

Schnell-Ladesäule

Mit der Schnell-Ladesäule auf dem Kundenparkplatz des Überlandwerks in Mellrichstadt stehen den Nutzern verschiedene Lademöglichkeiten offen. Die  Elektromobilisten können über drei verschiedene Steckersysteme ihr Fahrzeug laden. Ob mit Wechsel- oder Gleichstrom, geringer oder hoher Leistung. Mit der Hochleistungs-Gleichstromladung kann in ca. 30 Minuten eine Nachladung von bis zu 80 Prozent der Batteriekapazität erfolgen. Damit sind die Zeiten langen Wartens vorbei. Nach einem kurzen Spaziergang oder der Erledigung eines kleinen Einkaufs oder Bummels kann man wieder weiterfahren.

Im Rahmen der M-E-NES-Projekte ist die Überlandwerk-Schnellladesäule in Mellrichstadt baugleich zu den in Bad Neustadt befindlichen Anlagen am Busbahnhof bzw. bei der Firma Preh. Mit dem eingesetzten Abrechnungssystem, das den Zahlbetrag über Kreditkarte, Roaming-Karte oder App abrechnet, sind die Nutzer flexibel hinsichtlich der Bezahlung. Denn der vorherige Kauf einer Ladekarte oder einer Zugangskarte zu dem Bezahlsystem ist somit nicht notwendig.

Schnell-Ladesäule