Strom-Header

Überlandwerk Rhön

Lernen Sie uns kennen

Seit 40 Jahren für die Überlandwerk Rhön GmbH in der Region tätig - Jubilare über Hilders und Mellrichstadt hinaus weit bekannt

(vom 19.06.2015)

Sie gehören zu den Mitarbeitern, die immer wieder im Rhöner Versorgungsgebiet der Überlandwerk Rhön GmbH (ÜWR) unterwegs und in der Bevölkerung weithin bekannt sind. Mit Gerhard Hohmann aus der Bezirksstelle Ulstertal in Hilders und Bernhard Bach aus Mellrichstadt konnten Anfang Juni zwei langgediente Mitarbeiter ihr Jubiläum feiern.

Beide Mitarbeiter begannen im Juni 1975 bei der ÜWR in einem für sie neuen Unternehmen in völlig unterschiedlichen Arbeitsbereichen. Bernhard Bach kam als Technischer Zeichner und fand seine neue Dienststelle im Zeichenbüro in der Hauptverwaltung in seinem Wohnort Mellrichstadt, wo er auch heute noch tätig ist. Gerhard Hohmann ist als Rundfunk- und Fernsehtechniker in der Rundfunkwerkstatt in der Bezirksstelle Ulstertal ebenfalls in seinem Wohnort in Hilders tätig.

Bernhard Bach ist in all den Jahren dafür verantwortlich, dass die in der Rhön installierten Kabel- und Freileitungen der ÜWR ordentlich vermessen und in Katasterkarten und Planunterlagen eingetragen werden. So wird sichergestellt, dass bei späteren Baumaßnahmen im Erdreich oder Straßen und Gehwegen vergrabene Kabel auch wieder gefunden werden. Diese Arbeiten führen Bach quer durch die Rhön und verschaffen ihm immer wieder den direkten Kontakt zu den Kunden und auch Baufirmen. Erfolgte das Einmessen von Gebäuden und Leitungen früher noch per Hand und Messlatte, so hat sich das Arbeitsfeld heute dank der GPS-Technik komplett gewandelt. Satellitengestütztes Vermessen ist heute der Alltag. Und das Zeichnen der Pläne und Karten von Hand ist den modernen CAD-Systemen gewichen. Nach der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Maschinenbau übernahm Bach ab 1985 die Leitung des Zeichenbüros.

Gerhard Hohmann ist vielen Kunden der ÜWR ein guter und kompetenter Ansprechpartner, wenn es mit Fernseh- und Rundfunkgeräten Probleme gibt. Eine Vielzahl von Geräten konnte durch seine geschickten Hände und seinen Sachverstand wieder in Gang gebracht werden. Durch stetige Fortbildungen war Hohmann immer auf dem neuesten Stand der Technik, der sich gerade in den letzten Jahren mit extrem schnellem Tempo fort entwickelte. Dies lässt sich sehr gut an der Entwicklung der Fernsehtechnik vom Röhrenfernseher zu den modernen Flachbildschirmen und der Entwicklung von der analogen zur Digitaltechnik erkennen. Neben diesen Kundenkontakten führen Hohmann seit 2004 auch die Prüfung und der Austausch von Stromzählern sowie die Tätigkeit als Zählermonteur hinaus in die Kundenanlagen. Er ist somit seit Jahrzehnten als Ansprechpartner der ÜWR direkt beim Kunden vor Ort tätig.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde dankte Geschäftsführer Helmut Grosser im Beisein der Vorgesetzten und der Betriebsratsvorsitzenden den Jubilaren für die jahrzehntelange Treue zum Überlandwerk und wünschten ihnen weiterhin alles Gute.

Gleich zwei treuen Mitarbeitern konnte die Überlandwerk Rhön GmbH für 40-jährige Treue gratu-lieren. V.l.: Iris Muhr (Betriebsratsvorsitzende), Ingo Habig (Bezirksstellenleiter), die Jubilare Gerhard Hohmann und Bernhard Bach, Manfred Kaiser (Abteilungsleiter Netzbetrieb), Helmut Grosser (Geschäftsführer). Foto Überlandwerk Rhön GmbH
zurück