Strom-Header

Überlandwerk Rhön

Lernen Sie uns kennen

Nach erfolgreicher Ausbildung übernommen

(vom 25.09.2017)

Nach erfolgreicher Ausbildung wurden die zwei jungen Industriekaufleute, der Mellrichstädter Lukas Kupfer und Manuel Balling aus Heustreu, in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen. Sie verstärken zukünftig den Einkauf und die Hauptbuchhaltung.

Übernahme nach der Lehre: Lukas Kupfer (Mitte) und Manuel Balling (2.v.re.) wurden nach der Lehre als Industriekaufmänner in der Abteilung Materialwirtschaft/Einkauf bzw. Rechnungswesen/Hauptbuchhaltung übernommen. Mit ihnen freuen sich (v.links) Geschäftsführer Helmut Grosser, Andreas Hartung (kaufm. Ausbilder) und Wolfgang Stumpf (Betriebsratsvorsitzender). Foto: Benjamin Geiß, ÜW Rhön

Kaum starteten fünf neue Auszubildende im Unternehmen in das Berufsleben, konnten zwei frisch Ausgelernte als neue Kollegen im Mitarbeiterkreis begrüßt werden. Mit Lukas Kupfer aus Mellrichstadt und Manuel Balling aus Heustreu konnten zwei nunmehr ehemalige Auszubildende als frisch gebackene Industriekaufleute Ihre Zeugnisse in Empfang nehmen. Damit verbunden war auch die Übernahme in ein ordentliches und - heute leider nicht mehr selbstverständliches - unbefristetes Arbeitsverhältnis.

In einer kleinen, urlaubsbedingt etwas verspäteten Feierstunde wurde den beiden jungen Männern das Abschlusszeugnis der IHK überreicht. Geschäftsführer Helmut Grosser freute sich zusammen mit dem kaufmännischen Ausbilder Andreas Hartung und dem Betriebsratsvorsitzenden Wolfgang Stumpf über den Ausbildungsabschluss und die erfolgreiche Prüfung. Beide sind zukünftig im kaufmännischen Bereich eingesetzt.

Manuel Balling ergänzt nun das Team der Hauptbuchhaltung in der Abteilung Rechnungswesen. Im Bereich Materialwirtschaft/Einkauf wurde mit Lukas Kupfer eine altersbedingt frei gewordene Stelle wieder besetzt. So bietet sich beiden neu ausgelernten Kaufleuten im Ausbildungsbetrieb eine Perspektive für die Zukunft. Mit seiner hohen Ausbildungsquote von weit über zehn Prozent trägt das Überlandwerk neben der kommunalen Verpflichtung auch der Zukunftssicherung Rechnung. Immer wieder können Auszubildende übernommen und langfristig im Unternehmen gehalten werden.

zurück